Wie läuft so ein Webseiten-Relaunch eigentlich im Detail ab?

„Wir brauchen eine neue Website“ – mit diesem Satz beginnen viele Kundengespräche bei TMT. Der Prozess, der mit diesem Satz beginnt, ist umfangreich und von außen kaum erahnbar. Wir haben hinter die Kulissen unserer Programmierer, Designer und den Projektplaner geschaut und stellen hier ein ganz konkretes Projekt genauer vor.

Der Kunde

Das Jobcenter der Stadt Bayreuth ist ein moderner Dienstleister. Die engagierten Mitarbeiter des Jobcenters versuchen, ihre Kunden bestmöglich zu betreuen, die aus allen Bereichen der Bevölkerung stammen. DEN typischen Kunden gibt es somit nicht, so dass wir vor der Herausforderung standen, einer heterogenen Zielgruppe gerecht zu werden.

Die Anforderungen: hübsch ist nicht genug

Es galt, einen modernen, freundlichen und zielgruppenorienterten Webseiten-Relaunch durchzuführen. Besonders wichtig war dem Jobcenter die übersichtliche Informationsaufbereitung für ihre Kunden. Hinzu kam der Wunsch nach einer übersichtlichen Darstellung des Mitarbeiterbereichs und die Möglichkeit für die schnelle und themenspezifische Kontaktaufnahme.

Um eine zeitgemäße Website zu erstellen, definierten wir zusätzliche technische, visuelle und strategische Kriterien, die die Seite erfüllen musste. Elementar war für uns die zeitgemäße Gestaltung und die technische Umsetzung zur Darstellung auf allen Ausgabegeräten. Dabei verfolgten wir den Mobile-first-Gedanken, also den Ansatz, dass die zu entwickelnde Website besonders gut auf mobilen Geräten dargestellt und bedient werden kann. Gleichzeitig war es uns wichtig, dass die Seite auch von Suchmaschinen schnell erfasst und in den Suchergebnissen bei Google gut gefunden wird. Hinzu kamen Sicherheitsmaßnahmen gemäß aktueller Entwicklungen und datenschutzrechtliche Anpassungen, um der DSGVO gerecht zu werden.

Das Fotoshooting: Drei Shootings, zwei Locations, ein Fotostil

Neben der technischen Seite durften wir die Fotowelt der Seite erarbeiten. Dank direkt für das Jobcenter erstellter Bilder schufen wir eine vertrauensvolle und freundliche Atmosphäre, die sich spürbar von den bislang eingesetzten, gekauften Standardmotiven absetzt. Ein Teil der Bilder entstand im Jobcenter vor Ort, der Rest in unseren Räumlichkeiten, die wir extra für diesen Anlass umdekorierten.

Am aufwendigsten war das Bild mit der Dame am PC, die die Jobcenter-Seite aufruft. Wir arrangierten den PC und die gesamte Szene im Vorfeld (Moritz, unser Azubi aus dem Video-Bereich, musste hierbei als Test-Model herhalten ;-)) und erarbeiteten einen Blickwinkel und Aufbau, der sich gut in den Stil der Website einfügt.

Das durften wir für das Jobcenter tun:

umfangreiche Gespräche mit den Verantwortlichen im Laufe des gesamten Prozesses

Fotoshootings im Gebäude des Jobcenters und bei uns im Haus inkl. entsprechender Nachbearbeitung, um allen Fotos einen warmen, einheitlichen Look zu verpassen

Konfiguration des WordPress-Systems mit individueller Funktionalität zur Erfüllung der Ziele (z. B. Team-Plugin mit Formular-Verknüpfung)

Erstellung von Textmaterial mit Berücksichtigung der Zielgruppe und Suchmaschinenoptimierung (SEO)

SSL-Verschlüsselung und Integration von Matomo (ehemals Piwik) als Analysedienst, welcher auf einem von uns betreuten Server läuft.

Schulung der Mitarbeiter zur künftig selbstständigen Befüllung der Seiten

Securai Broschüre und Website
Securai – die Sicherheitsspezialisten
FRIEDRICH JOERG – Website, Fotoshootings & Texte
Menü